Gerald Szyszkowitz liest mit Michaela Ehrenstein, Steffi Gutmann und Felix Kurmayer am 8. und am 10. Juni 2021 in der Freien Bühne Wieden mit verteilten Rollen den Text THEATER, OH THEATER DU von Carel Capek.


Am 18. Mai fand in Maria Enzersdorf im Palais Arnegger in der Liechtensteinstrasse die Urlesung des Theaterstückes 

EIN SOMMERNACHTSTRAUM AM WÖRTHERSEE 

oder

WANN IST DIE FAMILIE LUSTIG AUS GRAZ VERSCHWUNDEN statt.

Unter den strengen Augen von Uschi Parth lasen Angelika Arnegger, Uta Szyszkowitz, Peter Parth, Walter  Heckenthaler und der Autor.


Das VORLESEBUCH 2021 ist im Echomedia Buchverlag in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien erschienen, unter anderem mit einem Text von Gerald Szyszkowitz über die Hochschwab-Partisanen. Der ursprünglich im Zsolnay-Verlag im Jahr 1988 im Roman PUNTIGAM oder DIE KUNST DES VERGESSENS erschienen ist. Neuauflage im Jahr 2008 im Echomedia Buchverlag. Andere Autoren im VORLESEBUCH 2021 sind Christine Nöstlinger, Alexander Roda Roda, Anne Frank, Hans Christian Andersen, Mark Twain, Bertha von Suttner und Dietmar Grieser. 


Im FALTER, in der Nummer 12 / 21 vom 24. März 2021 hat Gerald Szyszkowitz unter einem kuriosen KOTTAN-Szenenbild mit dem Schauspieler Peter Vogel eine ERINNERUNG veröffentlicht, unter dem Titel DER KAMPF UM KOTTAN, mit der markig-historischen Unterzeile: Als Adolf Kottan zu ermitteln begann, war nicht nur die Polizei dagegen.