Im Frühjahr 2022 ist das neue Buch von Gerald Szyszkowitz im Verlag my morawa erschienen:

WIE MAN WIRD WAS MAN SEIN MÖCHTE, Erinnerungen eines Fernsehspielchefs.

 

 

Die Urlesung des Autors  fand in der FREIEN BÜHNE WIEDEN statt, die Lesung für die Wiener Lions kurz danach im KUPFERDACHL in Wien, am 8. Juli 2022 gab es eine Lesung im Lindenhof in Raabs,

am 10. Juli  2022 eine Lesung mit dem PEN-Club-NÖ in Hennersdorf und am 10. 9. 2022 um 12 Uhr wird die Lesung in der Buchhandlung Moser in Graz stattfinden, am 20 10. 2022 um 18 Uhr eine Lesung in der Bibliothek in Maria Enzersdorf und am 7. 11. 2022 um 19 Uhr 30 eine Lesung in der Höldrichsmühle in der Hinterbrühl.

 

Am 17. 8. 2022 sendet der ORF auf  FS 2 in der Sendung Studio 2 ein Interview der Redakteurin Teresa Vogl mit dem Autor über das Buch WIE MAN WIRD WAS MAN SEIN MÖCHTE.

 

Am 14. Oktober 2022 spielt eine Laiengruppe im Lindenhof in Raabs eine Theaterfassung

des Romans DER THAYA.

 

Bei OCTO  kann man ein Zehn-Minuten-Interview von Peter Schönhofer  mit dem Autor über sein Buch WIE MAN WIRD WAS MAN SEIN MÖCHTE abrufen.

 

Nachlesen kann man ein Interview von Christian Menzel im HINTERBRÜHLER mit dem Autor über sein Buch WIE MAN WIRD WAS MAN SEIN MÖCHTE.

 

Nachlesen kann man auch eine Kritik von Johannes Gans in KULTUR & WEIN über das Buch WIE MAN WIRD WAS MAN SEIN MÖCHTE

https://www.kulturundwein.com/roesner-edition.htm?nocache=1654965213#szyszkowitz