Am 18. 9. 2019 präsentierte Gerald Szyszkowitz zusammen mit der ´Tschuschenkapelle´ im ´Haus der Musik´

vor einem vollen Saal den neuen Afrika-Roman von Gerhard Blaboll NEUNZEHN STUNDEN ZUM PARADIES.

 

In der Nummer 3/2019 des ´Literarischen Zaunkönig´ erschien ein Bericht von Gerald Szyszkowitz über die

Russische Erstaufführung des Erika-Mitterer - Stückes EIN BOGEN SEIDENPAPIER in diesem Herbst

im DEUTSCHEN THEATER in Almaty in Kasachstan.

 

In derselben Nummer druckte Martin Petrowsky das Vorwort von Wynfried Kriegleder der Gesamtausgabe der Romane von Gerald Szyszkowitz ab, die im echomedia – Buchverlag Wien erschienen ist, und der Titel des

Vorwortes ist:

DIE ROMANE VON GERALD SZYSZKOWITZ DREHEN SICH UM DEN ZENTRALEN MOMENT DER STERREICHISCHEN

GESCHICHTE DES 20. JAHRHUNDERTS

 

Im Herbst 2018 hat Gerald Szyszkowitz sein 49. Theaterstück beendet

HAMLET, PRINZ VON … MARLOWE.

Uraufgeführt wird dieses Stück voraussichtlich im Sommer 2019.